Über uns | Kontakt | Abonnieren | RSS
 
 
 
SPORT

Rumäniens "Schwarzenegger" verstirbt bei Bodybuilding-Wettkampf in Miami


Rumäniens "Schwarzenegger" verstirbt bei Bodybuilding-Wettkampf in Miami
Viorel Ristea
Foto: culturism.ro

Schock und Trauer in der rumänischen Fitness- und Kraftsportszene: Viorel Ristea, der zu den Top-Bodybuildern Rumäniens gehörte, ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Miami verstorben. Der 28-Jährige erlitt im Schlaf offenbar einen Herzstillstand − Klarheit wird allerdings erst das Ergebnis der von den US-Behörden bereits eingeleiteten Obduktion schaffen.

Risteas Kollegen und dessen ehemaliger Trainer befürchten, dass sein Tod auf die drakonische Abmagerungskur zurückzuführen ist, der er sich in den letzten Monaten unterzogen hatte.

 

Der auch als „rumänischer Schwarzeregger“ bekannte Kraftsportler beteiligte sich dieser Tage an einem inoffiziellen Bodybuilding-Wettkampf in den USA − das „Fitness Universe Weekend“, das in Miami noch bis Samstag steigt.

 

Seinen internationalen Durchbruch schaffte Viorel Ristea im Jahr 2009, als er Dritter beim Bodybuilding-Wettbewerb „Musclemania Universe“ in Las Vegas wurde. Sein Leichnam dürfte nun kommende Woche in die Heimat überführt werden.

 


Der Kommentar

Beweis der Unfähigkeit

Dienstag, 30. August 2011 von Alex Gröblacher

Die Suspendierung vom internationalen Handel mit Emissionszertifikaten zeigt die Grenzen der Verwaltungsfähigkeit Rumäniens. Um sich am Emissionshandel zu beteiligen, musste Rumänien gewisse Auflagen - insbesondere rechtstechnischer und statistischer Natur - erfüllen. Das war Aufgabe des Staates, und er hat sie nicht erfüllt. 

Emil Boc sollte seine Inkompetenz als Regierungschef eingestehen und kündigen. Er ist unhaltbar geworden.             
 
            
[ mehr... ]
Blog

Also doch!

Dienstag, 16. August 2011 von a.g.

Die Kommunikation mit Behörden und öffentlichen Dienstleistern ist in Rumänien nicht gerade angenehm - besonders bei Emails tun sich die Beamten und Angestellten etwas schwer. Als ich vor etwa drei Wochen in einer Verschnaufpause an die Firma Romprest, die im 1. Bezirk in Bukarest die Abfallentsorgung übernommen hat, eine kurze Email schrieb, legte ich wenig Hoffnung in die Aktion. Umso mehr, da mein Anliegen als Bagatelle gelten könnte:

[ mehr... ]