Über uns | Kontakt | Abonnieren | RSS
 
 
 

Unwetterwarnung für weite Landesteile: Regen, Hagelschlag und Sturm erwartet


Unwetterwarnung für weite Landesteile: Regen, Hagelschlag und Sturm erwartet
Foto: Reinhard Latzke/pixelio.de

In weiten Teilen Rumäniens beginnt die Woche mit Starkregen, Hagel und heftigen Sturmböen. Am Montag setzen die Unwetter zunächst im Westen des Landes ein und ziehen sodann über ganz Mittelrumänien bis in die nördliche Moldau und das westliche Oltenien weiter. In der Nacht auf Dienstag sind vor allem in der südlichen Landeshälfte heftige Schauer und Gewitter zu erwarten, so die Warnung des rumänischen Wetterdienstes.



Unwetterwarnung: Erst massive Schneefälle, dann Eiseskälte


Unwetterwarnung: Erst massive Schneefälle, dann Eiseskälte
Foto: sxc.hu

Das Wetteramt hat für dieses Wochenende eine Unwetterwarnung herausgegeben: Im gesamten Land, aber insbesondere in der südlichen Landeshälfte, sei bis Sonntagnacht mit massiven, fast ununterbrochenen Schneefällen sowie mit Schneeverwehungen, an der Schwarzmeerküste stellenweise auch mit Eisregen und folglich mit Blitzeis zu rechnen, so die Meteorologen.

Ab Montag hält sodann eine Kältewelle Einzug in Rumänien − die Schneefälle lassen nach, dafür sinken die Temperaturen erheblich, zunächst auf bis zu minus 10 Grad Celsius, ab Dienstag dann auch weit darunter, auf bis zu minus 17, minus 18 Grad Celsius.



Unwetterwarnung: Schneestürme in Südrumänien erwartet


Unwetterwarnung: Schneestürme in Südrumänien erwartet
Foto: flickr/br1dotcom

Ab Montag werden in den südlichen Landesteilen starke Schneefälle und Schneeverwehungen erwartet, teilte der nationale Wetterdienst am Sonntag mit.

Die Schneefälle werden ab Montagmorgen in der Dobrudscha, Muntenien, Oltenien, der südlichen Moldau sowie in den Ostkarpaten aufkommen und sich am Nachmittag verstärken. Insbesondere in der Dobrudscha sei mit Schneestürmen zu rechnen. An der Schwarzmeerküste werden zunächst gemischte Niederschläge erwartet, was zu Straßenglätte führen wird, so die Warnung der Meteorologen.



Unwetterwarnung für den Südosten des Landes


Unwetterwarnung für den Südosten des Landes
Foto: sxc.hu

Das Wetteramt hat für insgesamt 6 Landeskreise aus dem Südosten des Landes eine Unwetterwarnung herausgegeben: Ab Donnerstagabend ist in den Verwaltungsbezirken Ilfov, Calarasi, Constanta, Galati, Braila und Tulcea mit heftigen Schneefällen und Schneeverwehungen zu rechnen, stellenweise werden hier Sturmböen mit Geschwindigkeiten von mehr als 60 km/h erwartet, so die Meteorologen. Auch in den anrainenden Bezirken muss mit Schneefällen, eisigem Wind und Blitzeis gerechnet werden.



  Nächste Seite >> 
Der Kommentar

Politische Trugbilder

Donnerstag, 12. Mai 2011 von Alex Gröblacher

Immer öfter – und immer intensiver – wird in Rumänien über eine neue Partei diskutiert. Diese sei angesichts der seuchenartig um sich greifenden Politikverdrossenheit der Wähler dringend notwendig. Diese neue Partei, für die bürgerliche Intelektuelle gerade schwärmen, hat weder Geld, noch Medien auf ihrer Seite. Und noch weniger eine klare Ideologie. Klar, sie ist gegen Korruption. Aber Ehrlichkeit ist eine Grundeinstellung, keine Ideologie und schon gar keine Doktrin.

[ mehr... ]
Blog

Vom Bildungs- zum Wutbürger

Dienstag, 10. Mai 2011 von Alex Gröblacher

Die Debatte um den Gesetzentwurf zur Einführung von Synchronfassungen aller ausländischen Kino- und Fernsehfilme widerspiegelt die Einstellung in der rumänischen Gesellschaft auf perfekte Weise. Der Englisch und/oder Französisch sprechende Bildungsbürger hat sich zum Wutbürger gemopst, er hat Petitionen gegen die Initiative ins Internet gestellt und auf Facebook gewettert.

[ mehr... ]